Wie Du sicherlich bereits weißt, werde ich während meiner Zeit auf dem Jakobsweg online Spenden für den guten Zweck sammeln. Vor kurzem habe ich Dir mit der Spendenaktion von Laufen gegen Leiden für den Erdlingshof die erste Organisation bzw. Aktion vorgestellt, für die ich spenden sammeln werde. Vier weitere Organisationen, die sich für Kinder und/oder Tiere einsetzen, fehlen noch. Heute sollen die Kinder auf ihre Kosten kommen – ich stelle die erste gemeinnützige Organisation vor, die sich für das Wohl von Kindern einsetzt.

In diesem Fall handelt es sich um schwerkranke Kinder. Solche Schicksale berühren mich sehr. Bei den Kindern ist absehbar, dass sie das Leben, so wie viele von uns es kennen, niemals genießen können, da ihre Lebenserwartung leider sehr gering ist. Sie werden wahrscheinlich niemals eine solche 100-tägige Reise planen können, wie ich das gerade tue. Und dennoch sind die meisten dieser Kinder sehr dankbar für jeden einzelnen Tag, den sie erleben. Davon kann ich mir noch eine große Scheibe abschneiden, denn ich hadere oft und verschwende sehr viel Zeit damit, Dinge immer und immer wieder zu durchdenken, anstatt einfach mal loszulegen. Um schwerkranken Kindern die verbleibende Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten, spende ich für die folgende Organisation:

Organisation 2: Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf

Durch eine Kommilitonin meines Bruders, die im Rahmen ihres Sonderpädagogik-Studiums ein Praktikum im Regenbogenland gemacht hat, bin ich auf dieses Kinder- und Jugendhospiz aufmerksam geworden. Natürlich wusste ich prinzipiell auch schon vorher, dass es viele Kinder und Jugendliche gibt, deren Lebenserwartung nicht besonders hoch ist. Doch erst im Gespräch mit der Freundin ist mir nochmal bewusst geworden, wie wenig die Arbeit solcher Einrichtungen mir bislang bekannt war – das will ich nun ändern, weshalb ein Teil der Spenden an das Regenbogenland gehen wird.

kinderhospiz_regenbogenlandEin Kinderhospiz ist ein Haus für Kinder, die wegen einer unheilbaren Erkrankung oder einer schweren Behinderung nur eine eingeschränkte Lebenserwartung haben. Es ist ein Ort, an dem das Leben und die Lebensfreude im Mittelpunkt stehen. Es ist eine Einrichtung, die den Familien dabei helfen will, die ihnen noch verbleibende Zeit gemeinsam mit ihrem Kind möglichst erfüllt und positiv zu gestalten.

Zum einen soll ein Kinderhospiz für die betroffenen Kinder zu einem zweiten Zuhause werden, in das sie immer wieder gerne zu Kurzaufenthalten in eine angenehme familiäre Atmosphäre zurückkommen möchten. Sie werden dort von besonders geschultem Personal bestmöglich versorgt und betreut. Zum anderen dient ein Kinderhospiz der Entlastung der ganzen Familie und der Ergänzung der häuslichen Pflege. (Quelle: www.kinderhospiz-regenbogenland.de)

Da sich das Haus zu 75% über Spenden finanziert, möchte ich gerne einen Teil dazu beitragen, dass eine solche Einrichtung auch weiterhin Kinder und Jugendliche bestmöglich versorgen kann. Hilfst du mir dabei?

Bis Ende Juni spende ich außerdem für jeden neuen Newsletter-Abonnenten meines Blogs 25 Cent zugunsten der aktuellen Laufen gegen Leiden-Spendenaktion für den Erdlingshof. Und Du hast gleich hier die Chance, Dich für den kostenlosen Newsletter zu registrieren. Es versteht sich von selbst, dass ich Deine Daten nicht weitergebe und ausschließlich für meinen Newsletter, also nicht für Werbung, Spam oder Sonstiges nutze.

Melde Dich jetzt für meinen Newsletter an!