Das Jahr 2016 hält bisher sehr viel für mich bereit. Mein letzter Artikel ist schon eine Weile her, aber in ihm ging es genau darum: 2016. Und es ging um meine vier Projekte. Weniger reden, machen – das hatte ich mir vorgenommen. Und genau das tue ich. Wegen der vier Projekte habe ich meine Aktivitäten hier auf domibility.de etwas heruntergeschraubt. Und jetzt ist es schon wieder März und ich starte am Dienstag (08.03.2016) meine ersten beiden Projekte. 

Projekt 1: Caminho Português mit Stefano

Wenn Du die Chance hättest, mit diesem coolen Typen 16 Tage auf dem Jakobsweg zu verbringen, mit
Stefanoihm über sein sehr interessantes Leben zu sprechen, mit ihm durch Hochs und Tiefs zu gehen und gemeinsam mit ihm auf dem Weg vegan zu kochen – würdest Du sie dann nutzen? Ich habe nicht eine Sekunde gezögert. Umso mehr freue ich mich, dass es Dienstag endlich soweit ist. Gemeinsam mit Stefano von Stefano Vicinoadio’s Veganem Experiment werde ich wieder auf dem Jakobsweg unterwegs sein – diesmal auf dem Caminho Português. Dieser führt uns 350km von Porto über Santiago de Compostela nach Muxia und Finisterre. Ich bin mir sicher, dass wir einen riesen Spaß haben werden und dass es eine sehr interessante, spannende, bewegende und witzige Zeit wird.

Auf der Facebook-Seite von Stefano und auf der domibility-Seite werden wir euch regelmäßig auf dem Laufenden halten, was wir gerade so treiben.

getmapimg

Copyright by der-fernwanderer.de

Mit Stefano habe ich diesmal Verstärkung an meiner Seite, um Gutes zu tun. Und damit sind wir auch schon beim zweiten Projekt, dass ich zeitgleich mit dem ersten starte.

Projekt 2: Ein ethisches und ehrliches Unternehmen gründen

Dies ist ein weiteres meiner vier Vorhaben aus meiner Vorschau für 2016. Und ich bin stolz, es euch heute vorstellen zu dürfen:

fairshoert_logo_wp

Das Fairshört ist eine Idee, die mir schon seit meinem letzten Camino im Kopf herumschwirrt. Und nun werde ich sie im Zuge des gemeinsamen Jakobsweges mit Stefano endlich umsetzen.

Hinter dem Fairshört steckt folgende Idee: Ich möchte mit einem nachhaltig und fair produzierten T-Shirt ein Zeichen setzen gegen die Ausbeutung von Menschen, von Tieren und der Natur für unsere Kleidung und dabei gleichzeitig Gutes tun. Insgesamt werden pro verkauftem Shirt 5€ an wohltätige Organisationen gespendet. Mehr erfährst Du bald unter www.fairshoert.de. Ich warte lediglich noch auf die Freigabe des Zahlungsdienstleisters (es kann sich nur noch um Stunden handeln…).

Mein Weggefährte Stefano ist der erste „Sponsor“ des Fairshörts. Das bedeutet, dass er den Aufdruck bestimmen durfte. Und wenn du mich fragst, ist ihm das sehr gut gelungen! Hier erhältst Du exklusiv einen ersten Blick auf das Shirt.

fairshoert

Insgesamt müssen wir jeweils 100 Bestellungen (für die Damen- und die Herrenvariante) zusammenbekommen, um die Shirts zum angestrebten Preis produzieren lassen zu können. Ich freue mich, wenn du ein Fairshört bestellst und meine Idee damit unterstützt!

Auch mein drittes Thema nähert sich der Umsetzung:

Projekt 3: Meinen Blog zum Thema „vegane Outdoor-Aktivitäten“ online stellen

Neben dem Fairshört bin ich dabei, meinen Blog WanderVeg zum Thema „vegane Outdoor-Aktivitäten“ zu erstellen. Das Grundgerüst des Blogs steht bereits und erhält gerade den letzten Feinschliff. WanderVeg wird Dir dabei helfen, das beste aus deinen veganen Outdoor-Abenteuern herauszuholen.

Erreichen kannst du den Blog nach meinem gemeinsamen Camino mit Stefano unter www.WanderVeg.de. Das Logo steht auch schon fest – gefällt es Dir?

Logo_WanderVeg_wp

Letztlich steht auch beruflich für mich etwas Neues auf dem Programm – mein viertes Vorhaben wird also auch umgesetzt:

Projekt 4: Sportstudium ich komme!

Heute habe ich im ersten Durchlauf meinen Studenplan erstellt (wenn alles gutgeht, habe ich freitags frei). Ich bin ab dem 01.04. nämlich wieder Student und werde mich im Studiengang „Sport und Leistung“ unter anderem damit auseinandersetzen, wie Leistung im menschlichen Körper zustande kommt und wie sie verbessert werden kann. Natürlich gehören auch jede Menge praktische Kurse zum Studium und ich freue mich schon jetzt darauf, neue Sachen auszuprobieren und dir davon zu berichten!

Du siehst, bei mir ändert sich gerade einiges. Es ist eine spannende Zeit für mich und ich freue mich, die Chance zu haben, all diese Vorhaben umzusetzen. Noch mehr freue ich mich, wenn du bei Fairshoert.de und bei WanderVeg.de vorbeischaust und mir Feedback zu meinen Ideen gibst!